Bild des Monats 2016

Dezember 2016

Zum Ende des Jahres gibt es winterliche Impressionen einer Winter-Linde (bot. Tilia cordata). Die Winter-Linde ist der Baum des Jahres 2016. Sie hat ihr Verbreitungsgebiet in Europa. In Mitteleuropa ist sie in der Ebene bis in die Alpen auf 1500 m zu finden. Der Baum kann eine Größe bis zu 30 m Höhe erreichen. Die Winter-Linde ist ein sommergrüner Baum. Die Blätter sind herzförmig bis rundlich und haben auf der Unterseite entlang der Mittelrippe und in den Adernwinkeln rotbraune Achselbärte. Der Baum beeindruckt im Herbst mit seiner leuchtend gelben Herbstfärbung. Die Blüten erscheinen ab Anfang Juli und duften. Sie dienen als Bienenweide für den sogenannten Linden-Honig. 

November 2016

Impressionen vom Sonnenuntergang am letzten Tag des Monats. Dieses wunderbare Farbspiel konnten wir aus unserem Büro bestaunen.

Oktober 2016

Impressionen aus der Baumführung im Kurpark Bad Nauheim

Zum dritten Mal fand in diesem Jahr eine Baumführung im Kurpark Bad Nauheim statt. Die erste Baumführung gab es im Mai 2014. Seitdem gibt es jedes Jahr eine Baumführung. Sie gehört mittlerweile zu unseren festen Veranstaltungen. Die diesjährige Führung fiel unter das Motto "Herbstfärbung und Früchte". Es zeigten nur wenige Bäume eine Herbstfärbung aufgrund des warmen Septembers. Bei der Führung werden die Baumexoten im Kurpark angeschaut und auf ihre Besonderheiten eingegangen.

September 2016

Die Virginia-Eiche (botanisch Quercus virginiana) an der Golfküste Nordamerikas.

Der Baum ist wohl ein Wahrzeichen für die Südstaaten und auch liebevoll die "southern live oak" genannt. Die Eiche ist fast immer mit Spanischem Moos/ Feenhaar (botanisch Tillandsia usneoides) bewachsen, was den Baum in ein unverkennbar bizarres Bild verwandelt. Virginiaeichen die nach dem verheerenden Sturm Katrina im Jahr 2005 zerbarsten, wurden zum Teil in Kunstwerke verwandelt. (Fotos: Matthias Zorn)

August 2016

Im letzten Monat haben wir einige Baumblüten gezeigt. In diesem Monat zeigen wir Bilder des Baumorgans Wurzel. Es handelt sich hierbei um den Wurzelbereich einer blauen Atlas-Zeder (bot. Cedrus atlanitca `Glauca`). Im Wurzelbereich des Baumes wurden die ersten 30 cm Boden mit einem Saugbagger abgesaugt und anschließend wurden die 30 cm wieder mit Baumsubstrat verfüllt.  

Juli 2016 "Baumblüte"

Der Monat Juli ist ein Monat der Baumblüten. In diesem Jahr blühen die Bäume auffällig stark im Hinblick auf die Quantität. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Blüten einer Winter-Linde (bot. Tilia cordata) und einer Silber-Linde (bot. Tilia tomentosa). Die Blüten der Linden gelten auch als Sommerweide für die Bienen und Hummel. Als weitere Blüte  sind die Blüten eines Trompetenbaumes (bot. Catalpa bignonioides) zusehen. Die Blüte ist eine aufrechte Rispe an der mehrere Glöckchen hängen.  

Juni 2016

Die Bilder zeigen die Blüte eines Tulpenbaumes (bot. Liriodendron tulipifera). Der Tulpenbaum gehört zur Familie der Magnoliaceae. Er ist beheimatet in den USA und ist dort ein wichtiger Forstbaum. Bei uns ist der Baum oft in Parks und auf Friedhöfen zu finden.

Mai 2016

Trotz Erosion der Vegetationstragschicht, hat sich der Baum noch ausreichend Verankert. Die Situation ist jedoch sehr kritisch zu beurteilen und nur für den erfahrenen Baumkontrolleur möglich. Entscheidend für die Standsicherheit des Baumes ist eine Stützwurzel senkrecht in den Hang. Kritisch ist allgemein eine Hangneigung ab 45 Grad. Rutscht der Hang, kippt der Baum. Das VSA (Visual Slope Assessment) ist Bestandteil bei der Baumkontrolle nach der VTA Methode (Visual Tree Assessment).

April 2016

Blüte eines Spitzahorns (bot. Acer platanoides)

März 2016

Überlebensstrategie am Cape Reinga in Neuseeland. Wegen seines Wachstums an nahezu unmöglichen Standorten, wie an dieser salzwassergepeitschten Felswand, hat der Baum bei den Maori eine besondere Bedeutung. [ Ancient survivor]

Februar 2016

Prunus subhirtella "Zierkirsche" in der Blüte

Januar 2016

Corylus colurna "Baumhasel" blüht im Januar 2016